NIFE-Hannover
AG „BIOPHOTONIK / LUH“ (Prof. A. Heisterkamp)AG „BIOPHOTONIK / LUH“ (Prof. A. Heisterkamp)
NIFE-Hannover
Menü

NIFE Video

NIFE - Making-of

Unsere Partner

AG „BIOPHOTONIK / LUH“ (Prof. A. Heisterkamp)

Kontakt/Contactinfo

Leiter: Prof. Dr. Alexander Heisterkamp

heisterkamp@iqo.uni-hannover.de

Tel. +49511-7622231 oder +495115321365

Stellvertretung: Dr. Stefan Kalies

Kalies.Stefan@mh-hannover.de

Tel. +49511532-1364

Forschungsthemen

Biophotonik, Laser-Gewebe-Wechselwirkung, medizinische Laseranwendungen, optische Zellmanipulation und -stimulation, Optogenetik, Ophthalmologie, optische in vivo Bildgebung, nicht-lineare Laser-Mikroskopie, Lasertransfektion, Mikroelektrodenarray, Ultrakurzpulslaser

Kurzbeschreibung

Die Arbeitsgruppe Biophotonik der Leibniz Universität Hannover beschäftigt sich mit der Interaktion von Licht und biologischer Materie im Rahmen der Grundlagenforschung und Biomaterialtestung. Dabei werden folgende Arbeitsschwerpunkte untersucht:

In vitro und in vivo Mikroskopie

Die Gruppe etabliert und nutzt verschiedene Mikroskopietechniken wie Multiphotonenmikroskopie, faser-basierte Mikroskopie, oder Konfokale Mikroskopie um biologische Vorgänge in Zellen oder im Tiermodell zu untersuchen. Hierbei werden beispielsweise auch Ansätze entwickelt um Tierversuche zu reduzieren.

Zellmanipulation

Auf zellulärer oder gar subzellulärer Ebene wird Licht dazu eingesetzt, das Zellverhalten zu beeinflussen und zu untersuchen. Bei der Laser-basierten Zellchirurgie werden dazu Ultrakurzpulslaser verwendet um subzelluläre Strukturen oder ganze Zellen auszuschalten. Die Optogenetik ermöglicht eine gezielte Zellaktivierung mittels Licht. Auch kann hiermit die Genexpression reguliert werden. Bei der Lasertransfektion werden mittels Laser gezielt Moleküle in eine Zelle eingebracht.

Optische Pinzetten und Biomaterialen: Mittels Licht werden bei der optischen Pinzette Kräfte ausgeübt, die Mikro-und Nanopartikel einfangen und bewegen können. Dies kann dazu dienen Zellkräfte oder Transmembranproteine zu untersuchen. Biomatieralien werden in der Gruppe einerseits zur Herstellung neuartiger lichtleitender Optiken auf Hydrogel Basis verwendet, andererseits wird zum Beispiel daran gearbeitet, die Steifigkeit von Biomaterialien mittels einer laser-basierten Quervernetzung zu erhöhen.